Vertiefende Informationen - Wissenschaft

Dr Robert Hazen - geophysikalisches Labor Carnegie Institute, Washington

„Jüngste Experimente zeigen, dass die entscheidenden chemischen Reaktionen, die zur Entstehung des Lebens geführt haben, nicht möglich gewesen wären ohne die Mithilfe von Mineralen, die als Behälter, Gerüste, Schablonen, Katalysatoren und Reaktionspartner fungieren.“

Natürliche Wirkebenen wie sie bei der AWT-Technologie der Mineralmehle eingesetzt werden:

Natürliche Wirkebenen werden von der Natur (Bioorganismen, Wasser, etc.) automatisch erkannt. Es entstehen Resonanzen als Wechselwirkungen und Reaktionen. Diese finden seit Beginn des Lebens auf Erden statt, sie sind sozusagen "gebrieft" auf unterschiedlichste (auch extreme) Magnetfeld-Veränderungen (Meteoreinschläge, Vulkanismus). Die Zellstrukturen von Lebewesen und das Reaktionsverhalten im Wasser/Zellwasser haben sich darin entwickelt und gegenseitig bedingt. Leben ist also in der Gegenwart von Mineralen entstanden. Man kann daher sagen: Die Wechselwirkung von Strahlung, Mineralen und Wasser ist ein ursprünglicher, natürlicher Regulationszustand.

Forschungsbericht Dr. Gräfe, Dr. Felsenreich - „Gravitationsforschung ohne Großtechnologie“

„Wenn man sich vergegenwärtigt, dass jedes noch so schwache Resonanzfeld Vergiftungen, die durch elektromagnetische Störungen entstanden sind, bearbeiten hilft, kann man als vernünftiger Mensch nicht umhin, dieses Rädchen des natürlichen Strahlenschutzes zu verteidigen. Studiert man den Vorgang genau, so fördert man folgende Erkenntnis zutage: Richtige Resonanzfelder bestehen aus zwei zusammengehörenden Teilen. Der eine Teil zeigt die Reaktionen auf veränderte Strahlenschutzverhältnisse, dahinter bleibt eine Ebene unbewegt wie ein Siegel. Dieses Siegel bewahrt das Resonanzfeld vor Löschungen. Und wenn es gebrochen wird, bedeutet das eine Denaturierung des Strahlenschutz Vorganges. Statt Strahlenschutz-informationen erfolgen dann Umwandlungen der Frequenzmuster in gefährliche Keime, die den Aufbau von Störfeldern betreiben.“

Das heißt in einfachen Worten, mit manipulativen, künstlichen und von Menschen erdachten Methoden  wird eine Chaotisierung begünstigt. Auch dann, wenn man durchaus bester ordnender Absicht ist. Natürliche Ordnungen sind unseren menschlich erdachten Konzepten von Ordnung übergeordnet.

Die AWT-Technologie ermöglicht die Wiederherstellung dieser natürlichen Ordnungen in Bezug auf Wasser.

Untersuchung Hagalis Institut - Kristallanalyse Vergleichsstudie des spagirischen Kristallisats

 „Selten kann ein Wasseraufbereitungsgerät eine so starke Qualitätssteigerung vom normalen Leitungswasser hin zu Quellwasserqualität leisen. Sowohl in technischer als auch in biologischer Hinsicht konnten deutlich positive Eigenschaften hervorgerufen werden. Der Hersteller hebt sich mit diesem Ergebnis deutlich positiv vom Feld der von uns untersuchten Geräte ab.“ “sehr empfehlenswert“ HAGALIS

Morphogenetisches Zentrum, Th. Steinmann, DEEP BLUE - Wasserdiagnostik
 
 

Gerald H. Pollack, PhD, Professor of Bioengineering an der Universität von Washington

schrieb ein Buch mit dem Titel: "Wasser - viel mehr als H2O: Bahnbrechende Entdeckung: Das bisher unbekannte Potenzial unseres Lebenselements".

Für seine Forschungen wurde Prof. Dr. Pollack sogar von der amerikanischen Gesundheitsbehörde geehrt. Er hat auf wissenschaftlicher Basis ein spannendes Buch verfasst mit sehr interessanten Erkenntnissen, die uns erahnen lassen, dass uns unser wichtigstes Lebensmittel Wasser wie auch das Wasser in der Natur noch äußerst unbekannt ist.

http://www.amazon.de/